Hotels werden selbst zur Destination

Der Wandel in der Hotellerie: Hotels werden zu Destinationen. Was bedeutet das, welche Auswirkungen hat das auf Ihr Hotel und wann beginnt die eigentliche Reise Ihrer Gäste? Alles dazu erfahren Sie hier!

Hotels werden zu Destinationen

Hotels haben einen Standort, an welchen sie sich bislang immer in die Umgebung integrieren mussten. Lange Zeit waren der Standort, ganz gleich ob Stadt, am Meer oder die Berge die Zieldestination, an die Menschen reisen und eben eine Übernachtung brauchen. Jedoch sind die Hotels der Zukunft keine einfachen Hotels mehr. Die Hotels der Zukunft sind selbst die Destinationen. Das Ziel der Hotellerie sollte es sein, sich mit gekonnten, innovativen und individuellen Strategien abzuheben, sodass das Hotel selbst zu einer Destination und einem Reiseziel wird, ganz egal an welchem Ort der Welt es sich befindet.

Außergewöhnliche Konzepte ziehen Gäste an diese Destinationen. Ihre Gäste kennen bereits die 08/15 Hotels in einer Berglandschaft. Vor allem junge Gäste werden durch neue Attraktionen oder Dienstleistungen in und um Hotels herum besonders angesprochen. Ein ungewohntes Konzept in der Hotellerie ist das „Destination ich“ Konzept.

Individualität wird bei Reisen immer wichtiger

Das Grundkonzept welches hinter „Destination ich“ steckt ist im Prinzip recht simpel. Selbstfindungstrips. Immer mehr Menschen wollen dem stressigen Alltag entfliehen und entscheiden sich für eine möglichst individuelle Reisegestaltung. Einfach mal runterkommen ist die Devise. Bieten Sie Ihren Gästen die Möglichkeit Kraft zu tanken und bewusst abzuschalten. Ein erfolgreiches „Destination ich“ Konzept kann sich sehen lassen. Ein Gästehaus mit mehreren individuell gestalteten „Quartieren“  mit Selbstversorgung um 80,- bis 180,- Euro pro Nacht. Die Gäste dieses Quartiers lieben die Freiheit und die Zwanglosigkeit, wollen jedoch auf hochwertiges Ambiente und Luxus nicht verzichten.
Deswegen wird die „Destination ich“ durch Hotels ideal ergänzt, welche ausgefallene Ereignisse versprechen. Somit ist Luxus im Urlaub wichtiger denn je. Allerdings wird Luxus vom Gast neu verstanden. Urlauber suchen vermehrt nach Authentizität, setzen auf individuelles Wohlergehen und erklären Lebensqualität zum zentralen Ziel.

Zur Selbstfindung und Erholung zählen besonders auch Aktivitäten wie Radfahren, Joggen oder Gymnastik auf der Wiese. Bieten Sie ihren Gästen daher einen Raum, wo sie sich bequem umziehen und ihre Sachen einschließen bzw. das Fahrrad sicher abstellen können.

Hotellerie-Fazit: Die Gäste der Zukunft suchen vermehrt Räume und Rituale, an denen sie sich wohlfühlen und in Ruhe zu sich selbst finden können. Dieser Luxus hat sehr viel mit Komfort und Qualität zu tun. Abwechslungsreiche Destinationen bringen viele neue und vor allem neugierige Gäste zu Ihnen.

Digitainment: Die Reise beginnt im Netz

Im digitalen Zeitalter mit Social Media, Smartphones und Co. ist das Internet das wichtigste Schaufenster der Hotellerie. Die Mehrheit der Gäste sieht sich Bewertungen, Preisvergleiche und Social-Media-Kanäle vorab online an. Diese dienen als Grundlage für viele Reiseentscheidungen. Webseiten von Hotels sind ein Muss und heutzutage dürfen auch die Instagram und Facebook Seiten nicht fehlen. Eine gute Repräsentation auf diesen Kanälen bringt viele, vor allem junge Gäste direkt zur Buchung. Soziale Netze übernehmen zunehmend die Meinungsbildung. Die Meinung von Freunden zählt oft mehr als jeder gut gemeinte Rat von Reisebüros. Die Entscheidung, welches Hotel gebucht werden soll oder wohin die nächste Reise gehen soll, wird zunehmend ins Netz verlegt.

Hotellerie-Fazit: Hoteliers müssen sich in Zukunft klar in der real-digitalen Welt positionieren und ihren Kunden auch online entgegenkommen. Über Profile, Blogs, Chats und soziale Medien geben Nutzer viel über sich und ihre Wünsche preis. Diese Einsichten können zur Kundenbindung genutzt und müssen daher gezielt adressiert werden.

Noch Fragen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen in einem individuellen Gespräch. Schreiben Sie uns unter info@bikeraum.at oder rufen Sie uns einfach unter +43 5474 5500 an.

Schöne Grüße aus Pfunds
Ihr Team Regensburger!

Quellen:
https://www.hotelimpulse.at/asset/419270/

https://www.zukunftsinstitut.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Auftragsstudien/workbook-hotel-der-zukunft-2014.pdf

https://www.hotelcareer.de/blog/destination-ich-warum-unsere-reisen-neuerdings-zum-selbstfindungstrip-werden/

Vorheriger Beitrag
Welchen Platz Radtourismus als Wirtschaftsfaktor einnimmt
Nächster Beitrag
Der ideale Bikeraum – Produkte die nicht fehlen dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed